Fasching in Pasching

Marion Machelett ist absolut blau/weiß geprägt, hat coole Schalke-Jungs, die seit Geburt zum S04 gehören und hoffentlich, wenn sie mal groß sind, auch so geile Touren mitmachen

Im 99.Jahr der Königsblauen zog ein Tross gen Süden, um dort die Vernichter der Bremer Werderaner herauszufordern – und fand sich wieder im „schönsten Dorf der Welt“ und im Schwimmbad. Und gekickt wurde auch. Weiterlesen

Ballade eines Schalkers in der Diaspora

Walter Schauer lebt in München, hatte aber trotzdem bis vor kurzem immer eine Dauerkarte für die Arena auf Schalke. Fürs Parkstadion brauchte er keine, “da war ja meistens Platz genuch”, sagt er.

Schalker können nicht nur nicht nicht lesen, nicht reimen können sie auch nicht. Bewies jedenfalls der Walter schon vor über zehn Jahren mit diesem Rückblick auf seine königsblaue Karriere (Anm. MB: um dieser gerecht zu werden, hätte das Gedicht eigentlich homerischen Umfang annehmen müssen, aber dafür ist’s Internet zu klein, sach ich mal) Weiterlesen

Paradies auf Erden

Enrico Schalk ist seit ’91 Schalke-Fan, regelmäßig bei Heim- und Auswärtsspielen anzutreffen, schreibt schon eine Weile im Internet und für Schalke Unser – und veröffentlichte 2011 sein erstes Buch: „Seitenwechsel mitten im Spiel“, das von sich und Schalke handelt.

Eine kurze Geschichte aus der Prä-Sessionerror-Zeit, als man auch ohne Meldepflicht und Internet und PiPaPo annen Platz kam – und das gar nich ma so kompliziert. Weiterlesen

Autogrammstunde

Nils Eggers wurde einst von seinen Onkeln mit auf Schalke geschleppt und erlebte gleich mal eine Niederlage gegen die Bayern. Fast 35 Jahre ist das her und seither gilt „Jetzt erst recht!“

Der Olaf kommt inne Stadt, *der* Olaf! Und Nils muss natürlich hin und sein Idol von Nahem begucken. Und ein bisschen schwätzen. Falls er zu Wort kommt. Weiterlesen

Berliner Sängerknaben

Jessica Kunert, Baujahr 75, meint, sie wäre eher ein ruhiger Mensch, könne aber, wenn es um Spiele von Schalke 04 geht, auch ganz anders sein. Aufgeschrieben hat ihre Geschichte der Reiner Sonnemann.

Eine Auswärtsfahrt in die Hauptstadt, die ist lang, da bekommt man Durst und hat sich viel zu erzählen, äh, -singen. Weiterlesen

Versprochen ist Versprochen

Detlef Aghte ist seit bald sechs Jahrzehnten Schalker, hat Tausende von Sportzeitungen zuhause und ist Stadt und Club umso mehr verbunden, je schlechter es ihnen gerade geht.

Sommer 1991. Schalke schlägt am letzten Spieltag der 2.Bundesliga den SV Darmstadt 98 und wird fortan endlich wieder erstklassig antreten. „Und wenn Schalke wieder aufsteigt“, das hatte Detlef versprochen, „dann lauf ich zu Fuß nach GE!“ Weiterlesen

Konnichiwa

Karl Hanisch hat ganz vage Erinnerungen an ein Spiel in der Glückaufkampfbahn im Jahre 1941, das womöglich den Anfangspunkt seiner unzähligen Besuche von Schalker Spielen darstellt. Und selbst lief er auch mal im wunderbaren Königsblau auf den Platz, als Halblinker mit der fünften Schülermannschaft gegen die sechste. Das waren noch Zeiten!

Schalke international – das geht mitunter auch anders, als man denkt. In der 302er Straßenbahn zum Beispiel. Weiterlesen