Liberec

Markus Rummler wurde von seiner Schwester mit 5 Jahren vom blau-weißen Virus infiziert, saß mit Vater jeden Samstag am Radio, manchmal mit Tränen in den Augen, wenn es hieß „ab in Liga 2“. Als 14 jähriger das erste Mal im Parkstadion, 2.Liga gegen Alemannia Aachen, vom Bruder mitgenommen. Seit Saison 93/94 Dauerkartenbesitzer, mit kurzer Unterbrechung in erster Erregung über die Verpflichtung von Andy M.. 1993 auch Mitglied geworden, 1994 die Schalker Klutis Ennepetal mitbegründet. Leider in letzter Zeit nicht mehr so oft auswärts. Drückt auch den Clubberern ganz feste die Daumen.

August 2003. Das UI-Cup Halbfinale in Liberec steht an, und „Macke“&Co machen sich auf den Weg. Weiterlesen

Karl Heinz sein Tagebuch (S04-FCB, 2013)

Jörg Linnemann ist etwa so alt wie die Fußballbundesliga, fährt ne dicke BMW, und schreibt als Pressewart im Fanclub Blau-Weiß-Hönnetal ab und an dem Karl-Heinz sein blau-weißes Tagebuch.

September 2013, ein Heimspiel gegen den FC Bayern steht an und „Karl-Heinz“ erzählt von der Fahrt. Wie’s ausging, will ja eh keiner wissen. Weiterlesen

Pleiten,Pech und Pannen

Marie-Louis Tiesel trug in der Grundschule Ebbe Sands Trikot, besucht trotz 500km Anreise seit 2005 regelmäßig Heim- und auch Auswärtsspiele und ist Mitglied im Fanclub Suhl THÜRINGEN POWER.

Zwei Fanclubs auf abenteuerlicher Auswärtsfahrt. Manchmal geht auch einfach (fast) alles schief… Weiterlesen

Vierfach

“Rienzi“ lebt in Stuttgart und denkt sich mal dies mal das.

Vier Texte, entstanden zwischen „Hoffenheim“ und Rückrundenbeginn. Weiterlesen

Die Vision

Anne Bühner ist verheiratet, hat 3 Kinder, 2 Enkelkinder, und Sport ist immer der Mittepunkt ihres Lebens gewesen, Früher aktiv, jetzt im Beruf (SSF Bonn) und als Fan.

Anne trifft man bei Schalke Spielen auf der ganzen Welt – und seit „einst in Rain“ auch bei Erstrunden-Pokalspielen der Knappen. Eine Erinnerung an skurrile Begleitumstände und an einen Moment der Weitsicht. Weiterlesen

„Sach ma Schaaalke“

David Döpper ist Anfang 20 und kommt aus Essen, wo er als Blauer so einiges an Frotzeleien auszuhalten hatte, hat nach dem Abi ein freiwilliges soziales Jahr im Kinderheim geleistet und absolviert nun eine Ausbildung zum Erzieher. Schon vor bald 18 Jahren war er dank Papas Leidenschaft erstmals bei einem Schalke-Spiel live dabei und ist seither immer öfter königblau unterwegs.

Von der Freude, weil einer, den man von der Cola-Flasche kennt, ein Tor schießt – obwohl der im falschen Trikot steckt – bis hin zum Pokalfinale knapp 15 Jahre später. Weiterlesen

Schalke in Bottrop

Günter Hermsen stellt sich selbst vor: Gezz wierttet abber schwierich, weisse? watt sollich übber sonn dusseligen alten (in Nov 2013) 74-jährigen Vatter von 3 Blagen un Großvatter von 4 Enkel schon groß erzähln? weissichaunnich, hömma!

Als einer der Autoren des vierten Bandes der „1904 Geschichten“ reiste Günter an einem Dienstag Abend extra aus Hannover in den Ruhrpott an, um dort bei einer Lesung seinen Text vorzustellen – und hier erzählt er von dieser Lesung. Weiterlesen